top of page
Suche

Globale Erwärmung und Wein: eine große Herausforderung für die Weinindustrie

Seit der Antike ist Wein ein Grundpfeiler vieler Kulturen, ein Symbol für Geselligkeit und Festlichkeit, Ausdruck eines Terroirs und Know-hows, das von früheren Generationen geerbt wurde. Doch diese jahrhundertealte Tradition wird nun durch eine beispiellose Umweltkrise bedroht: die globale Erwärmung. Die Folgen dieses klimatischen Umbruchs haben unmittelbare Auswirkungen auf die Weinindustrie und die gesamte Weinproduktionskette. Wie wirkt sich diese große Herausforderung auf den Weinbau aus? Welche Mittel nutzen Fachleute zur Anpassung?


Die Klimaherausforderung verstehen

Die globale Erwärmung, die hauptsächlich auf menschliche Aktivitäten zurückzuführen ist, führt zu erheblichen Wetterveränderungen auf globaler Ebene. Die Winter werden milder und die Sommer heißer, die Dürren dauern länger und die Niederschläge werden unregelmäßiger. Diese Phänomene haben direkte Auswirkungen auf den Lebenszyklus der Rebe.


Ein Temperaturanstieg kann beispielsweise dazu führen, dass die Trauben vorzeitig reifen, wodurch sich ihr Zuckergehalt, ihr Säuregehalt und damit das Geschmacksprofil des Weins verändern. Darüber hinaus kann der Klimawandel den Ruhezyklus der Rebe im Winter stören, der für ihr gutes Wachstum notwendig ist.


Alte Rebsorten: eine nachhaltige Lösung?

Angesichts dieser Herausforderungen sucht die Weinindustrie nach Lösungen, um ihre Produktion aufrechtzuerhalten. Einer der erforschten Wege besteht in der Rückkehr zu alten Rebsorten, die oft vergessen oder vernachlässigt werden, aber eine größere Widerstandsfähigkeit gegenüber extremen klimatischen Bedingungen aufweisen.


Im Laufe der Jahrhunderte haben diese Rebsorten Eigenschaften entwickelt, die es ihnen ermöglichen, Trockenheit, Hitze oder Krankheiten besser zu widerstehen. Zu diesen „widerstandsfähigen“ Rebsorten zählen beispielsweise Marselan in Frankreich, Touriga Nacional in Portugal oder Maturana Tinta in Spanien.


Zunahme von Krankheiten: ein weiteres Hindernis

Die globale Erwärmung stört nicht nur die Wachstumszyklen der Reben, sie begünstigt auch das Auftreten neuer Krankheiten oder die Verschlimmerung bestehender Krankheiten. Wetterbedingungen können beispielsweise die Entstehung von Pilzkrankheiten wie Mehltau oder Echtem Mehltau begünstigen, die im Weinberg erhebliche Schäden verursachen können.


Um diesen Krankheiten entgegenzuwirken, sind Winzer gezwungen, ihre Praktiken anzupassen, beispielsweise durch die Änderung phytosanitärer Behandlungen oder durch die Wahl resistenterer Unterlagen.


Die Entstehung neuer Weinregionen: eine Chance?

Während die globale Erwärmung eine große Herausforderung für traditionelle Weinanbaugebiete darstellt, fördert sie auch die Entstehung neuer, für den Weinbau geeigneter Gebiete. Regionen, die früher als zu kühl für die Weinproduktion galten, erleben nun eine Steigerung ihres Weinbaupotenzials. Dies ist beispielsweise im Süden Englands oder im australischen Tasmanien der Fall, die nach und nach für ihre Qualitätsweine Anerkennung finden.


Diese Neudefinition der Weinbaugebiete bleibt jedoch nicht ohne Folgen. Es erfordert eine Anpassung des Know-hows und eine Infragestellung der Merkmale, die traditionell mit bestimmten Regionen verbunden sind.


Epicuradors Lösungen für die Klimaherausforderung

Bei Epicurador sind wir uns der Herausforderungen bewusst, die die globale Erwärmung für die Weinindustrie mit sich bringt. Aus diesem Grund haben wir uns für die Zusammenarbeit mit engagierten Winzern entschieden, die Praktiken anwenden, die die Umwelt respektieren und die versuchen, ihre Produktion an die aktuellen klimatischen Gegebenheiten anzupassen.

Wir unterstützen Produzenten, die alte Rebsorten wiederentdecken, neue Techniken zur Vorbeugung von Rebkrankheiten testen oder in aufstrebende Regionen investieren.


Darüber hinaus engagieren wir uns dafür, Fachleute und Weinliebhaber durch unsere Schulungen, unsere Veranstaltungen und unsere Hausverkostungen über diese Themen zu informieren und zu schulen. Unsere Mission ist es, allen die Kunst des Weins in all seiner Komplexität und Vielfalt näher zu bringen, trotz der aktuellen klimatischen Herausforderungen.


Fazit

Die globale Erwärmung ist zweifellos eine große Herausforderung für die Weinindustrie. Diese Herausforderung bringt jedoch auch Chancen für Innovation und Neuerfindung mit sich. Bei Epicurador glauben wir an die Fähigkeit der Weinindustrie, diese Hindernisse zu überwinden, und wir setzen uns dafür ein, diesen Wandel zu unterstützen. Denn schließlich ist Wein eine Geschichte von Leidenschaft, Widerstandsfähigkeit und Erneuerung.

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating

DÉCOUVREZ NOTRE SÉLÉCTION

bottom of page